© 2023 BERLIN DESIGN. Erstellt mit Wix.com.

Quercus

Eiche

Eichen (lat. Quercus) sind auf der gesamten Nordhalbkugel verbreitet und sind durch ihr Alter von bis zu 600 Jahren, teilweise aber auch über 1.000 Jahre, von großer Bedeutung in unserer Kultur. Ihre dicken, knorrigen Äste bilden eine ausladende Krone, die viel Licht aufnehmen kann und die auch im Winter erhaben aussieht. Die Eiche ist ein Sinnbild für Kraft, Beständigkeit und Treue.

 

In der Spagyrik wirkt "Quercus" auf den Körper als ein vielseitiges Stärkungsmittel etwa bei Überlastung, Stress, Reizbarkeit, aber auch als universelle Drainage (Reinigung von Blut, Lymphe und Leber). Auch nach Traumata der Wirbelsäule oder psychischer Art richtet die Eiche wieder auf.

Energetisch betrachtet macht Quercus Schluss mit Hass und Unverständnis und macht Platz für Mitgefühl. Sie zeigt uns andere Betrachtungsweisen bezüglich materieller Dinge, zur Gesundheit, zur Spiritualität und ermöglicht uns so, uns in unserem Leben weiterzuentwickeln, vielleicht sogar einen Quantensprung zu erleben. Quercus steht auch für Verankerung, Stabilisierung, Verwurzelung.

Der von Druiden und anderen Kulturen verehrte Baum ist ein kraftvoller und wertvoller Begleiter.